Sie besitzen eine veraltete Version des Microsoft Internet Explorers (MSIE). Bitte Updaten Sie hier Ihre aktuelle Version oder nutzen sie einen alternativen Internetbrowser, um eine fehlerfreie Darstellung dieser Webseite zu gewährleisten.

Tim Frost's Website

Kosten und Finanzierung

Anfallende Kosten

Ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst ist mit allerhand Kosten verbunden, welche durch folgende Leistungen anfallen:

  • Reisekosten, insbesondere Hin- und Rückflug
  • Unterkunft und Verpflegung
  • monatliches Taschengeld in Höhe von 100 €
  • pädagogische Begleitung und Infrastruktur (Personalkosten / Bürokratie)
  • 25 Seminartage (2 Vorbereitungsseminare, 1 Zwischenseminar im Gastland, 1 Rückkehrerseminar)
  • Versicherung
  • Impfkosten

Die Kosten belaufen sich auf ungefähr 9300 € pro Freiwilligem, wobei dieser Wert in Abhängikeit vom Einsatzland und Projekt stark variiert.

Finanzierung

Von den Gesamtkosten jedes einzelnen Freiwilligen werden bis zu 75 % aus den öffentlichen Mitteln der "weltwärts" - Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert (maximal 580 € pro Freiwilliger/Monat).

Die verbleibenden 25 % werden von meiner Entsendeorganisation IN VIA Köln e.V. übernommen. Da IN VIA als NGO nicht profit-orientiert arbeitet, wäre es Ihr ohne die Unterstützung durch Spenden nicht möglich, den Eigenanteil zu tragen. Deshalb werden von jedem Freiwilligen sogenannte Unterstützerkreise gebildet, welche dazu dienen, dass IN VIA auch weiterhin den Freiwilligendienst anbieten kann. Außerdem können die Freiwilligen auf diesem Wege eine sehr wichtige Rolle als Multiplikator_in für unsere Gesellschaft einnehmen, wodurch sie ihre Erfahrungen und Ansichten vermitteln können. Zum Unterstützerkreis zählen sowohl Personen (Familie, Freunde und Verwandte) als auch Stiftungen und Unternehmen, welche bereit sind, das Projekt des Freiwilligen mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Das von Ihnen gespendete Geld kommt in meinem Falle somit indirekt meinem Projekt im Kilacha Production- and Trainingcenter vor Ort zu Gute, da nur hierdurch mein Freiwilligendienst ermöglicht wird.

Dabei gehen meine Unterstützer_innen nicht leer aus, sondern erhalten von mir mindestens einmal gegen Ende jedes Quartals einen Bericht über meinen Freiwilligendienst. Außerdem habe ich Ihnen angeboten, im Anschluss an meinen Freiwilligendienst für Sie Vorträge, Präsentationen, Artikel, oder ähnliches anzufertigen beziehungsweise zu halten.

Das gespendete Geld fließt vollständig in die Projektkosten ein, welche IN VIA für mich zu tragen hat.

Wie kann ich Spenden?

Da mein Freiwilligendienst bereits begonnen hat und ich keinerlei finanzielle Spenden mehr für die erfolgreiche Durchführung benötige, habe ich das Spendenformular von dieser Seite entfehrnt. An dieser Stelle danke ich allen Spender_innen die mich im Verlaufe meines Freiwilligendienstes unterstützen. Ich habe mich über jede Spende gefreut, da sie mir Wertschätzung und Interesse an meiner Arbeit schenkt.

Flyer

Flyer Weltwärts Tim Frost

Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Sie können meinen Flyer hier downloaden. Ich möchte Sie noch einmal darauf hinweisen, dass ich aktuell keine Spenden mehr benötige.


Quellen: www.invia-koeln.de (Stand 10/2013), diverse E-Mails